Wir über uns


Non in morbo set in singulis, hominibus omnis cura ponenda est.


Nicht die Krankheit, sondern der Mensch als Individuum steht im Mittelpunkt der Krankenpflege.

Älter werden, Behinderung oder Krankheit sollten keine Indikation zu extremen Einschränkungen von Lebensqualität und Bedürfnissen sein. Ziel unseres Pflege- und Betreuungsdienstes ist es den Menschen auch im Älter werden, bei Behinderung und Krankheit, aber auch besonders im Sterben in seiner eigenen Individualität zu erkennen und ihm die entsprechenden Hilfen und Begleitungen anzubieten und zu geben. Dies gilt für die Familienangehörigen in gleichem Maße.
Der uns anvertraute Patient steht im Mittelpunkt unserer Bemühungen. Wir geben ihm die Möglichkeit, in seiner gewohnten häuslichen Umgebung versorgt zu werden. Es ist unser besonderes Anliegen den Patienten in seinem individuellen Menschsein anzunehmen und zu respektieren. Durch den Aufbau einer vertrauten Beziehung und gegenseitiger Anerkennung versuchen wir unseren Patienten eine Unterstützung in ihren Lebensaktivitäten zu geben.
Als Gast im Hause unseres Patienten werden wir ein Höchstmaß an Privatsphäre wahren. Wir achten darauf, die Räumlichkeiten nicht in erster Linie der Pflege anzupassen, sondern die Pflege den Räumlichkeiten. So wollen wir die vertraute Umgebung unserer Patienten erhalten bzw. wahren.
Der Mensch wird von uns als selbständig und verantwortlich für sein Handeln gesehen. Ist die Eigenverantwortung und Selbständigkeit eingeschränkt oder zur Zeit nicht gegeben, sehen wir unsere Aufgabe darin, diese wiederherzustellen oder beratend und unterstützend zur Seite zu stehen. Unsere zielorientierte Pflege unterstützen wir durch die Umsetzung des geplanten Pflegeprozesses. Dieser spiegelt sich in der Dokumentation wieder, die jederzeit unseren Patienten zur Einsicht vorliegt. So werden Ziele gemeinsam mit ihm und gegebenenfalls seinen Angehörigen besprochen und festgelegt.

Um eine vertraute Beziehung zwischen Pflegekraft und Patient zu ermöglichen, wird die Dienstplanung so gestaltet, dass ein häufiges Wechseln der Pflegekräfte vermieden wird. Wir gehen offen auf Patienten aus anderen Kulturkreisen zu und versuchen gemeinsam nach den individuellen Bedürfnissen unsere Versorgung auszurichten. Unser Handeln ist hierbei von gegenseitiger Achtung und Toleranz geprägt.